Mittwoch, 25. Januar 2012

APFELKUCHEN

Bei uns wird gerade soooo viel gegessen und deshalb auch viel gekocht und gebacken. Ich liebe es in der Küche zu stehen wenn so eine entspannte Geschäftigkeit herrscht... keinen Stress, keinen Zeitdruck, kein Gequengel... Ich weiß auch nicht woran das liegt aber irgendwie läuft gerade alles extrem gut (ich weiß das will man nicht lesen wenn man selber etwas genervt ist - nicht das ich da aus Erfahrung spreche oder so;)). Ich werd jetzt auch nicht anfangen einen Fehler in all dem zu suchen. Ich genieße einfach die schöne Zeit!!!
Und da es bei uns gerade sehr, sehr, sehr oft Apfelkuchen gibt, gibt es heute einen Apfelkuchenpost.
















































Für den Teig:
250 Gramm Mehl
125 Gramm Butter
  70 Gramm Zucker
Ein Päckchen Vanille Zucker
Ein Ei
Eine Prise Salz

Alles zu einem Mürbteig verkneten; ausrollen und in eine flache, eingefettete Kuchenform legen. Es sollte etwas Teig übrig sein.

Für den Belag:
Ca. 6 Äpfel
Eine Hand voll Rosinen
Etwas Zimt und Zucker

Die Äpfel waschen, schälen und in  kleine Stücke schneiden. Auf dem Teig verteilen. Mit Zimt, Zucker und Rosinen bestreuen. Den Rest Teig in kleinen Stücken auf dem Kuchen verteilen.
Bei 180 Grad (Umluft) ca. 30- 40 Minuten backen.

Kommentare:

lebedeinentraum hat gesagt…

Ich finde es schön, wenn man liest dass es demjenigen gut geht.

Laßt euch den leckeren Kuchen schmecken. Er duftet bis hierher....


Ganz liebe Grüsse

Nicole

Sonnenschein hat gesagt…

Mensch ist Noa groß geworden und ihre Haare lang.
Schön dich so entspannt und zufrieden zu lesen. Der Apfelkuchen sieht sehr lecker aus.
Ich bin auch sehr gerne mit meiner Kleinen in der Küche und koche oder backe. Obwohl alles viel länger geht, ist es doch einfach nur schön, wenn die Kleinen dabei sind.

Freue mich schon auf deinen Part 2 deiner Reise.

Ganz lieben Gruß
Teresa

Villa Lotta hat gesagt…

Mhhh Hunger!
Deine kleine sieht ja Zucker aus!
GGLG, Lisa!

Kiwi hat gesagt…

Neeeeeeeeeeeee das ist doch nicht Noa???
Man ist die groß geworden. Ich kanns gar nicht glauben! Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht. Wo ist das kleine Mädchen hin?? :)
Aber süß ist sie immer noch ( ich liebe den schon halb abgekratzten Nagellack *lach*)
Drück sie mal ganz fest von mir!!
Und ich finds schön das du mal wieder schreibst:)

Liebste Grüße Kiwi

DerAugenblick hat gesagt…

Rezept ist notiert und wird nachgebacken;-)
Danke!

HerzLicHsT
Svenja

Hanna (Lykkelig Mama) hat gesagt…

Das ist schön, wenn es euch so gut geht und du dich freust! :)
Uns geht's zur Zeit auch so!!! :)

Das hört sich lecker an und deine Noa ist so groß geworden! Sehr süß schaut sie aus, mit dem schönen Schleifchen im Haar!

Liebste Grüße,
Hanna